Close

Fein Speisen und TRINKEN mit Aussicht

DAS traditionsreiche AUSFLUGSLOKAL im Teutoburger Wald

Der Blick von unserer Terrasse gilt als einer der schönsten Fernblicke im Teutoburger Wald. Aber nicht nur die Aussicht ist einmalig. Auch die Spezialitäten unserer Gaststätte genießen über die Region hinaus Anerkennung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

“Erholsame Natur, gutes Essen und kühle Getränke”

In der Tradition meiner Eltern und Großeltern führe ich seit 2016 die Gaststätte Bauerkamp. Als gelernter Koch habe ich immer den richtigen Riecher für Qualität, frische Produkte und neue Rezeptideen. Lassen Sie sich überzeugen! Mein Team und ich freuen uns auf Ihren Besuch auf dem Bauerkamp.
Ansgar Bauerkämper

Hier darf man ruhig wild essen

Fein bis Rustikal

Ob ein bunter Salat nach der Wanderung, die deftige Schlachteplatte im Anschluss an die Schlittenfahrt, das klassische Schnitzel oder Wildbret aus heimischem Revier in gemütlicher Runde – wir haben für jede Gelegenheit und jeden Geschmack die richtigen Rezepte.

Regionale genüsse

Nicht nur, dass wir regionale Produkte verarbeiten und auf unsere bewährte Hausschlachtung setzen – bei uns können Sie auch außergewöhnliche Kreationen wie den „Lippischen Kaiserschmarrn“ genießen.

Saisonale gaumenfreuden

Selbstverständlich verwöhnen wir Sie auch mit unseren saisonalen Highlights. Vom Gänsebraten in der dunklen Jahreszeit bis zu raffinierten Spargel-Kreationen zum Sommererwachen – wir gehen mit der (Jahres) Zeit.

SPEISEKARTEN

Sie haben die Wahl!

Ob Sie sich für Ihr Lieblingsgericht entscheiden, mal etwas neues ausprobieren wollen oder einfach den „Strammen Max“ bestellen – wir treffen ihren Geschmack.

Kontakt & Anfahrt

Vom 4.11.19 bis einschließlich 25.11.19 haben wir Betriebsferien.

BAUERKAMP 1

33189 Schlangen

Koordinaten

51.814210 (LAT)
8.905033 (LONG)

Kontakt

Telefon: +49 5252 7609

Öffnungszeiten

Dienstags 17:30 bis 22 Uhr

Mittwoch bis Sonntag 11 bis 22 Uhr

Montags Ruhetag

Folge uns

Campingplatz Bauerkamp

Der Bauerkamp unterhält neben der Gaststätte einen wunderschönen, ruhig gelegenen Campingplatz. Hier haben Gäste die Möglichkeit, mit Zelt oder Wohnwagen einige Nächte zu verweilen oder sich als Dauercamper niederzulassen. Alle üblichen sanitären Anlagen wie Toiletten und Duschen, sowie ein extra Campingraum stehen zur Verfügung. 

Hier kann man viel erleben

Tourismusregion

Ob mit dem Fahrrad oder auf Schusters Rappen

Die Gaststätte Bauerkamp liegt im Herzen des Naturparks Teutoburger Wald / Eggegebirge. Wunderschöne Wanderwege laden, ausgehend von unserem Ausflugslokal, zum entspannen und durchatmen ein. 

 

Ganz egal wie lang die Wanderung oder Radtour war – nach getaner Arbeit können Sie sich bei uns bei leckerem Essen, kühlen Getränken sowie Kaffee und Kuchen erholen.

Sehenswürdigkeiten wie die Velmerstot, das Silberbachtal, die markanten Externsteine sowie das berühmte Hermannsdenkmal sind ebenfalls über Wanderwege vom Bauerkamp aus zu erreichen. Im Eggegebirge erwartet Sie das Naturerbe Buchenwälder OWL. Entdecken Sie hier eine einzigartige Wildnis.  

 

Ski und Rodel gut?! Im Winter finden Sie rund unser Lokal Gelegenheiten zum Schlittenfahren sowie eine Langlaufloipe.

Anregungen, Fragen, Lob oder Kritik?

Schreiben Sie uns einfach eine Email oder nutzen Sie das Formular. Für Tischreservierungen ist es am besten, wenn Sie uns telefonisch unter 05252 7609 kontaktieren. Vielen Dank!

Geschichte & Geschichten

Die Gaststätte Bauerkamp kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Hier die wichtigsten Ereignisse.

  • 1671
  • 1833
  • 1842
  • 1925
  • 1927
  • 1965
  • 1983
  • 2016

Anno 1671 bekommt Cord Beuger (Böger) aus Feldrom eine Parzelle im "Burkamp" zugewiesen. Als einziger begründet er hier ein bäuerliches Anwesen. 1676 wird der "Böger im Bauerkamp" urkundlich genannt. Etwa ab 1720 kommt allmälich die Bezeichnung Bauerkämper als Familienname in Gebrauch.

Das Fachwerkhaus wurde 1833 erbaut. Seit 1932 diente es als Skihütte und musste 1972 den Neubaumaßnahmen weichen. 

Anno 1842 wurde das Haupthaus errichtet. Es ist eines der frühesten Beispiele für bäuerliche Massivbauten in Lippe.

In einem Zimmer des nordwestlichen Gebäudeteiles richten Simon Bauerkämper und seine Frau Lina 1925 eine Gaststube ein. Sie gewinnt rasch an Beliebtheit. So wurde 1933 der Pferdestall zu einer größeren Stube ausgebaut. Das stattliche Haupthaus ist so von 1925 bis 1965 Domizil der Gaststätte.

Simon Bauerkämper legt den Zickzack-Weg aus dem Langen Tal an. Die Lerchenspornblüte im Langen Tal führt viele Wanderer zum Bauerkamp. 

Das Restaurant, in dem Cord Bauerkämper mit seiner Ehefrau Gudrun seit 1983 die Tradition der Großeltern und Eltern weiterführt, wurde 1965 erbaut.

Cord Bauerkämper setzt mit seiner Ehefrau Gudrun seit 1983 die Tradition der Großeltern und Eltern fort.

Nun ist es an Ansgar Bauerkämper die lange Familientradition auf dem Bauerkamp fortzusetzen.